Kfz-Versicherung: Jedes siebte Auto wird teurer!

23.11.2018 - Die neuen Typklassen für 2019 wurden vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft herausgegeben. Jeder siebte Autofahrer muss bei der Kfz-Versicherung künftig tiefer in die Tasche greifen.


Die Einstufung ändert sich ab dem nächsten Jahr für elf Millionen Autofahrer. Mit einer Erhöhung des Versicherungsbeitrags wegen einer schlechteren Typklasse muss jeder siebte Halter rechnen, hiervon sind 14% der Autofahrer (5,7 Millionen) betroffen. 13 % (rund 5,4 Millionen) bekommen eine bessere Typklasse und zahlen entsprechend weniger und für drei Viertel aller Kfz-Besitzer ändert sich nichts.

Bei laufenden Verträgen werden die Änderungen erst zum Jahresende wirksam. Wer von der neuen Einstufung betroffen ist, kann seine Kfz-Versicherung außerordentlich kündigen.

Individuelle und unabhängige Beratung

Setzen Sie auf unser Know-how

Vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

zurück zur Übersicht